Servergeschichte

Aus Akaria
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den ersten Versionen wurde der Vanilla-Server genutzt, anschließend wurde bis 1.8 der Bukkit-Server genutzt und nach Erscheinen der 1.8 Version von Minecraft bzw. ein Jahr später wieder auf den Vanilla-Server gesetzt.

Inhaltsverzeichnis

2011

Am 19.08.2011 ging der erste Akaria-Server online. Als Server-Version wurde die Vanilla-Version (Beta 1.7.3) des Minecraft-Servers genutzt. Im August 2011 wurde ebenfalls der Import der Welt der Spieler Delegan, BuckeyPow, Lycran, Quarkenegger, MoriEvil, Matschtomate und Klopskaiser vorbereitet.

Ebenfalls im September 2011 (wahrscheinlich vor dem 14.09.2011) wurde der Import der alten Welt vorgenommen.

Am 14.09.2011 wurde der Server auf die Version Beta 1.8 aktualisiert. Einen Tag später, am 15.09.2011 wurde der Server auf die Version Beta 1.8.1.

Aufgrund von Missbrauch (Spieler loggten sich als andere Spieler ein) wurde am 8. Oktober 2011 die Online-Überprüfung des Servers aktiviert. Im November wurde der Server auf die Version Beta 1.9 aktualisiert.

2012

Im März 2012 wurde der Server auf die Minecraft-Server-Version 1.2 umgestellt. Hierbei wurde das Format in das neue Anvil-Format konvertiert, wodurch eine größere Downtime entstand. Zu diesem Zeitpunkt war die Welt in etwa 1,93 GB groß. Im April 2012 gab es die Überlegung die Außenränder der Karte wegzuschneiden, was schlussendlich auch getan wurde. Dadurch gibt es im Nether einige Verbindungen welche zu Plätzen führen die nicht mehr existieren.

Im Mai 2012 wurde der Weltenschnitt schließlich durchgeführt. Dadurch sind unter anderem die Außenstation von Delegan, das Inselhaus von seeseekey und das Außenhaus von botlin verloren gegangen.

Im Jahr 2012 fand die Umstellung des Vanilla-Server auf den Bukkit-Server statt. Im August 2012 wurde der Server noch auf Bukkit-Basis betrieben.

2013

Im Februar 2013 wurde der Server noch auf Bukkit-Basis betrieben.

2017

Im April 2012 wurde der Server auf die Version 1.11.2 aktualisiert. Zu diesem Zeitpunkt war die Welt in etwa 5,8 GB groß.